trans

net2go, Ihr Internetportal zum Thema Gesundheit

 

 

trans
trans
Spruch des Tages :  Ein Meister bleibt ein Schüler, bis an das Ende seiner Tage.  -  Japan. Sprichwort 
trans
trans
trans

 

Homepage
Homepage

 

News
News

 

Fotos
Fotos

 

Downloads
Downloads

 

Links
Links

 

FAQ
FAQ

 

Forum
Forum

 

Statistiken
Statistiken

 

 

Admin
Admin

trans

Gesundheit

 00. Impressum
 01. Asiatische Medizin - Grundlagen
 02. Die 5 Elemente
 03. Leitbahnen (Meridiane)
 04. Akupunktur
 05. Inhoa - 8 Wunder der Chinesischen Massage
 06. Shiatsu
 07. Meridian Dehnübungen
 08. Qi Gong / Tai Chi
 09. Selbstbehandlung
 10. Literatur / Quellen

trans

Tae Kwon Do

trans

Suche

trans

trans

Webmaster

Webmaster : Peter Hofmann

E-mail : Peter.Hofmann­@­net2go­.­info

Für diese Webseite wird ein Web Browser ab Version 4.0 benötigt

trans

Weiterempfehlen

Du möchtest diese Webseite weiterempfehlen

trans

Besucherzahlen

  Besucher

  Besucher online

trans

trans

02. Der Zyklus der Wandlungsphasen

"Die fünf Elemente sind Metall, Wasser, Holz, Feuer und Erde. Ihre Veränderungen, ihre Zunahme und Abnahme geben Auskunft über Leben und Tod und bestimmen Erfolg und Scheitern. Sie sind ausschlaggebend für die Kraft Fünf Yang-Organe und legen ihre Zuordnung zu den Vier Jahreszeiten und den Zeitpunkt von Leben und Tod fest." (Huangdi Neijing)

Die Fünf Elemente (Fünf Wandlungsphasen) unterhalten zueiander ein lebendiges, fließendes Beziehungsgeflecht. Dieses Beziehungsgeflecht bildet das Gleichgewicht, welches den Menschen als Ganzes ausmacht, sein Leben, sein Wirken und seine Gesundheit. Auf der einen Seite wirkt sich das auf eine Harmonie und Stabilität der stetig fließenden Energie (Chi, Qi, KI) aus, ist aber auch auf der anderen Seite die Grundlage für alle lebensnotwendigen, fortwährenden Veränderungen.

Dieses Beziehungsgeflecht der Fünf Elemente (Fünf Wandlungsphasen) erklärt sich am Besten durch die Darstellung der verschiedenen Zyklen.

Der ernährende Zyklus

Der ernährende Zyklus bildet zum Einen die Grundlage für die Harmonie der Elemente (Wandlungsphasen) untereinander, zum Zweiten zeigt dieser Zyklus, dass eine gesunde Mutter die Grundlage für ein gesundes Kind ist, und dass jedes der Elemente sowohl Yin (Mutter) wie auch Yang (Kind) beinhaltet.
Holz (Yin) ernährt das Feuer (Yang)
Feuer (Yin) erzeugt Erde (Yang) aus und durch die Asche
Erde (Yin) erzeugt / bringt hervor Metall (Yang)
Metall (Yin) ernährt das Wasser (Yang) mit seinen Mineralien und wird flüssig wie Wasser unter Einwirkung großer Hitze
Wasser (Yin) ernährt das Holz (Yang)




Das Wasser ist die Grundlage des Holzes und ist die Basisenergie des Menschen. Eine Schwächung dieser Energie kann durch Erschöpfung oder Schlafmangel hervorgerufen werden. Das hat wiederun Auswirkungen auf das Holz Element. Das kann sich in leichter Reizbarkeit oder auch hohem Blutdruck zeigen. Holz als Grundlage für des Feuer fördert wiederum die spezifischen Eigenschaften des Feuer Elements, die da sind ein gut funktionierendes Kreislaufsystem, eine schnelle Auffassungsgabe aber auch die innere Ruhe und die Harmonie mit sich und der Umwelt. Eine Störung im Holz Element kann diese Eigenschaften leicht aus dem Gleichgewicht bringen. Das Feuer wiederum ist die Grundlage für ein Gleichgewicht und die Stabilität im Erd Element. Daher ist es wichtig, dass z.B. der Mensch das Essen nicht nur als reine Nahrungsaufnahme ansieht, sondern vielmehr darauf bedacht ist, die Nahrung in einer ruhigen und entspannten Atmosphäre zu sich zu nehmen. Aber auch eine starke mentale Belastung, wie z.B. Lernen ohne Unterbrechung oder extreme geistige Anspannung im Berufsleben kann das Erd Element schwächen. Das Metall erhält seine Kraft aus der Erde. Das Metall wiederum ist die Grundlage für die Wasser Energie.


Der aufbrauchende Zyklus

Nicht nur die Kraft, die ein Element aus dem vorangegangenem Element aufnimmt, bestimmt den Status eines Elementes. Wie im Leben (Mutter - Kind Beziehung) kann das Kind durch z.B. Überaktivität der Mutter Energie entziehen und diese schwächen. Dieser Zyklus wird meistens zum Klären bestimmter Erkrankungen herangezogen.
Holz saugt Wasser auf
Wasser rostet Metall
Metall entzieht der Erde Mineralien
Erde erstickt das Feuer
Feuer verbrennt Holz




Beispiel:

Berufliche Streß-Situationen sorgt im Funktionskreis Leber für Überaktivität (Leber-Yang). Der Funktionskreis Leber ist dem Holz Element zugeordnet. Diese Überaktivität schwächt das Wasser Element. Dem Wasser Element sind die Funktionskreise Niere und Blase zugeordnet. Folgen dieser Schwächung des Wasser Elementes können Knieprobleme und Probleme der unteren Wirbelsäule (Lendenwirbelsäule) sein.


Der Kontrollzyklus

Der Kontrollzyklus fördert durch die Kontrolle des übernächsten Elementes (Großmutter - Enkel Beziehung) die Balance im energetischen Kreislauf Ki-Stagnation). So kann die Großmutter verhindern, dass der Enkel zu kräftig wird, kann diesen aber auch aktiv stärken. Allerdings kann im Falle einer Disharmonie (Erkrankung) ein Element das Übernächste überkontrollieren und somit schwächen oder im anderen Fall nicht ausreichend kontrollieren und der Enkel kann zu stark werden.
Holz durchdringt die Erde
Erde nimmt Wasser auf
Wasser löscht Feuer
Feuer schmilzt Metall
Metall schneidet Holz



Der Kontrollzyklus dient zur Behandlung von Füllezuständen, besonders akute kurzfristige Erkrankungen. Man kann also sagen, der Kontrollzyklus dient als die Polizei des Körpers.


Der Auflehnungs- oder Verletzungszyklus

Dieser Zyklus beschreibt die umgekehrte Beziehung zwischen Enkel und Großmutter. Durch eine Disharmonie des Enkels kann ebenfalls die Großmutter beeinträchtigt werden. Ein zu schwacher Enkel kann es der Großmutter erlauben, ihn zu stark zu kontrollieren. Ein zu starker Enkel kann die Großmutter aber ebenso schwächen.
Holz stumpft das Metall ab
Metall entzieht dem Feuer die Hitze
Feuer verdampft Wasser
Wasser weicht Erde auf
Erde erstickt Holz








Erstellungsdatum : 01/01/2005 @ 11:25
Letzte Änderung am : 02/05/2005 @ 21:07
Kategorie : 02. Die 5 Elemente
Seite gelesen 5833 Male

DruckvorschauDruckvorschau

  

Diese Seite druckenDiese Seite drucken

nach oben

trans

[ Site GuppY ]          [ Site aldweb ]

trans

Site running with GuppY v3.0p3 - GNU Public License - © 2002-2004

trans

Diese Seite wurde geladen in 0.03 Sekunde